Königstransfer?

3. Mai 2017 | Von | Kategorie: Analysen, Gerüchte, News, Top News

Bis jetzt haben Marco Streller und seine Crew vieles richtig gemacht. Die Ablösung von Urs Fischer trotz seines Erfolges durch Raphael Wicky macht auf Grund der Neuausrichtung mit der Einbindung von eigenem Nachwuchs absolut Sinn. Die Verpflichtung von Remo Gaugler tönt nicht sehr spektakulär, ist aber ebenfalls eine sehr kluge Entscheidung.

Was jetzt noch für einen gelungenen Aufbruch fehlt, ist der Königstransfer, wie z.B. seinerzeit 2009 die Verpflichtung von Alex Frei. Auch 2013 zeigten Bernhard Heusler und sein Team, dass sie sehr wohl die Befindlichkeiten der Fans spürten und verpflichteten Matias Delgado.

Es sind schon verschiedene potentielle Neuzugänge diskutiert worden, z.B. Eren Derdiyok, Timm Klose etc. und diese Spieler wären durchaus eine Verstärkung für das Team. Aber – und dieses Aber wiegt relativ schwer: es sind keine Transfers, welche die Fans in Begeisterung versetzen würden.

Genau ein solcher Spieler aber ist Valentin „Vale“ Stocker. Er bringt alles mit, was es für einen Königstransfer braucht:

  • Akzeptanz bei den Fans
  • Spielerisches Potential
  • Im besten Fussballeralter (28 Jahre)
  • Aggressivität auf dem Platz
  • Identifikationsfigur
  • Leader

Dass er, Marco Streller und Alex Frei sich sehr gut verstehen, muss sicher nicht speziell erwähnt werden. Seine Karriere bei Hertha BSC Berlin ist kaum nach seinem Wunsch verlaufen. Zwar spielt er regelmässig, aber zum unumstrittenen Stammspieler ist er sicher nicht geworden.

Bei einer Rückkehr zum FCB könnte er sein ganzes Potential wieder entfalten und es wäre eine klassische Win/Win-Situation und das Captain-Amt wäre auf Jahre besetzt.

Natürlich ist ein solcher Transfer kaum günstig zu bewerkstelligen und auch immer mit einem Risiko verbunden. Das Gleiche galt aber auch für die Transfers von Alex und Mati, gelohnt haben sie sich allemal – oder gibt es jemanden, der dies bezweifeln würde?

Ich bin überzeugt, dass hinter den Kulissen, Marco Streller an diesem Transfer arbeitet. Ob es klappt wird die Zukunft zeigen – ein Versuch ist es definitiv wert.

Passend hierzu unsere Umfrage:

// udu

 

Schreibe einen Kommentar